Premiere: 12. Oktober 20.00 Uhr (* Kornboden)

Michael Kohlhaas
Solostück mit Gerrit Frers 
Regie: Clemens Höxter

Heinrich von Kleists wohl berühmteste Novelle wird in diesem Jahr auf die Bühne des Kornbodens von Gut Horn gebracht. Dem rechtschaffenen Rosshändler Kohlhaas werden zwei seiner besten Rösser an der Grenze als Pfand abgenommen. Als er sie zurückholen will, sind sie ausgehungert und durch Feldarbeit zerschunden. Seine Bemühungen, den Schaden erstattet zu bekommen scheitern an Vetternwirtschaft und Kumpanei. Darauf beginnt Kohlhaas einen Rachefeldzug der völlig aus den Fugen gerät. Er wird zum Mörder Unschuldiger und hinterlässt verwüstete Landstriche.

Der Regisseur Clemens Höxter und der Schauspieler Gerrit Frers, die zusammen schon die erfolgreichen Abende "Heute weder Hamlet" und "Werther" entwickelt haben, dramatisieren nun den packenden Stoff, den Kleist anhand einer wahren Begebenheit erzählt. Er hat bis heute nichts an seiner Aktualität verloren, und beschreibt sehr eindrücklich, wie berechtigter Widerstand zu einer uferlosen Eskalation von Gewalt führen kann.

Kartenvorverkauf auf Gut Horn unter:

Tel.: 0 44 03 - 62 44 90

oder über Nordwest-Ticket:

Tel.: 04 21 - 36 36 36 und www.NWZ-Events.de

Inhaber der NWZ-Card erhalten 1,- Euro Ermäßigung in den NWZ-Geschäftsstellen

*Zugang über die Treppe zum Kornboden, leider kein Fahrstuhl vorhanden

www.gerritfrers.de

Termine: 12. Oktober und 14. Oktober

Die weiteren Termine finden Sie demnächst hier.

Kartenpreis: 16,00 Euro

http://events.nwzonline.de/termin/michael-kohlhaas/24494099-3/48454754-3

4. Mai um 20.00 Uhr

(Scheune EG)

Michael Fitz
"Des bin I"

“Vom „Tatort“ zum bayrischen Bob Dylan” - Michael Fitz ist vor allem aus dem Fernsehen bekannt, etwa als ehemaliger Tatort-Kommissar Carlo Menzinger oder als Chiemsee-Ermittler Hattinger. Doch der 58-Jährige macht mit Leidenschaft Musik, hat schon 14 CDs veröffentlicht. Mit seinem neuesten Programm “Des bin i” kommt er im Mai zum Gut Horn.

Wie in all seinen Solo-Programmen seit 2008, geht es dem char- manten Schauspieler und Musiker in seinem neuen Solo einmal mehr ums Private. Auch und vor allem die Art von Privatem, über das keiner gerne spricht.
Das ist das Ding des eigenwilligen Liedermachers aus Überzeu- gung. „Ich habe es mir zur Aufgabe gemacht, gerade in diesen, oft etwas trüben Gewässern zu fischen”, wie er sagt.

Michael Fitz

Manchmal fängt er dabei etwas. Kleine oder große Fische und er findet gelegentlich auch die eine oder andere Muschel und darin oder besser befindet sich der bayrische Song-Poet höchst selbst genau dort, mittendrin im Leben!

Manchmal fängt er dabei etwas. Kleine oder große Genauso wie sich das Publikum dort wiederfinden kann. In den Themen, den oft hintersinnigen und nachdenklichen Kommen- taren und natürlich den Liedern und deren Inhalten in diesem gut zweistündigen Programm. Da kann man sich getrost berührt, getroffen, belustigt oder auch wiedererkannt fühlen, lebendig eben. „Das“, sagt der Künstler, “ist weder Zufall noch unbeabsichtigt“.

www.michaelfitz.de 

Kategorie A: 23,00 Euro / Kategorie B: 21,00 Euro

24. August, 20 Uhr

Hörbänd

Freche Publikumslieblinge aus Hannover mit dem aktuellen Programm: “Drünter & Druber”

Bei HörBänd ist das Programm Programm.

Die fünf Vokalapostel aus Hannover wissen, wie man – mal heiter, mal nachdenklich – singt und dabei Bigband, Orchester oder Kapelle ersetzt. A cappella eben.Wobei sich nicht nur Kenner der Szene auf ein besonderes Konzerterlebnis freuen dürfen. Genreübergreifend verbinden Laura, Sven, Silas, Josh und Ohlsen Tradition mit Innovation, Spontaneität mit Professionalität.

HörBänd ist die derzeit wohl talentierteste Nachwuchs- A-Cappella-Band Deutschlands. Ihre fast durchweg eigenen Songs sind eingängig, unterhaltsam und äußerst kreativ. Dank der außergewöhnlichen und humorreichen Moderationen nimmt die HörBänd auch an der Kabarettbundesliga 2017/18 teil. Kabarettistisch, komödiantisch, gut. 

Mit großartigen Eigenkompositionen und ganz eigenen, kreativen Bearbeitungen scheinbar uralter Klassiker wie „Die Affen rasen durch den Wald“ begeistert „die wohl weiblichste Boygroup der Welt“ ihre Fans und solche, die es werden wollen. Ob unplugged oder mit Mikros, ob drinnen oder draußen, HörBänd ist stets ein vollkommener Genuss. 

 

Hörband

Der Funke springt über, die Fans sind begeistert. Das zeigen nicht nur die Reaktionen auf Konzerte, sondern auch die Auszeichnungen und Publikumspreise auf verschiedenen Wettbewerben und Festivals, wie dem German A cappella Contest und dem renommierten Wettbewerb „Jugend kulturell“.

Ebenso erhielt HörBänd 2015 beim Internationalen A Cappella Wettbewerb in Graz die magenta talent trophy. 

Bei HörBänd geht’s eben drünter und druber!

www.hoerbaend.de 

Kategorie A: 23,00 Euro
Kategorie B: 21,00 Euro


http://events.nwzonline.de/termin/hoerbaend/24494097-3/48454725-3